Aufbürden – sich aus der Verantwortung stehlen – umhinkommen – abhold sein – Günstlingswirtschaft – verleiten – gegenstandslos – folgerichtig – die Augen verschließen – sich zur Aufgabe machen

  1. To load – aufbürden. Dass das Land sich hier vollkommen aus der Verantwortung stiehlt und den überschuldeten Kommunen eine weitere Aufgabe aufbürdet, ohne für eine angemessene Finanzierung zu sorgen, widerspricht der eigens propagierten Familienpolitik.
  2. To shirk one’s responsibility – sich aus der Verantwortung stehlen. Wir Gemeinden akzeptieren es nicht, dass der Staat sich beim Hochwasserschutz aus der Verantwortung stiehlt. *** Sieh auch oben.
  3. One can’t help +ing – man kommt nicht umhin. Selbst wenn man Verschwörungstheorien abhold ist, kommt man nicht umhin, diese Weiterung des Falls Litwinenko in den Zusammenhang mit Interessen der russischen Sicherheitsorgane und des Kremls zu stellen.
  4. To be averse to sth – einer Sache abhold sein. Man sah in ihm einen wahren Menschenfreund, jeder Günstlingswirtschaft abhold, frei von Prunksucht und Eitelkeit, einen wirklichen Aufklärer auf dem Thron, der die Liebe seiner Untertanen verdient habe. *** Sieh auch oben.
  5. Favoritism – Günstlingswirtschaft. In den letzten 50 Jahren sind rund 500 Milliarden Dollar nach Afrika geflossen, ohne dass sich die Not gelindert hätte. Wo ist die Hilfe versickert? Nach Berechnungen der Afrikanischen Union schluckte gut ein Drittel die Korruption sowie die aufgeblähten Staatsapparate mit ihrer Günstlingswirtschaft.
  6. To tempt, to encourage – verleiten. Baumann selbst hatte im Prozessverlauf den Vorwurf der Anklage, er habe todkranke Patienten zum Sterben verleitet, als absurd bezeichnet.
  7. Unfounded, irrelevant – gegenstandslos. Alle weitergehenden Ansprüche in dieser Frage sind jedoch gegenstandslos und werden von uns zurückgewiesen.
  8. Logical, consistent; consequently – folgerichtig. Für den 29-Jährigen Henry ist der Wechsel zu Barcelona eine folgerichtige Entscheidung. Ein Transfer innerhalb der Premier League wäre für jemanden, der „Arsenal im Herzen“ (Henry) trägt, nicht möglich gewesen, in Barcelona kann er seine verbliebenen Ziele verwirklichen. *** Deutsche Aktien bilden in seinem Portfolio generell den Schwerpunkt, aktuell machen sie mehr als 80 Prozent des Fondsvermögens aus. Folgerichtig dient der deutsche Nebenwerte-Index TecDax als Vergleichsmaßstab.
  9. To close one’s eyes to sth – vor ets die Augen verschließen. Bis dahin hatten die Verantwortlichen die Augen verschlossen, wenn Ärzte doppelt kassierten. Unter Patienten kursierten sogar inoffizielle Listen, was als Bakschisch so erwartet werde: von drei Euro für die Sprechstunde bis zu 1500 für eine größere Operation.
  10. To make sth one’s business – sich ets zur Aufgabe machen. Spezialisten mit der Berufsbezeichnung „Technischer Redakteur“ haben es sich zur Aufgabe gemacht, das notwendige Wissen effizient zu vermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: