Abstellen – einfahren – unterjochen – festen Fuß fassen – Machenschaften – Selbsttäuschung – aufreiben – sich aufs Haar gleichen – Scheu – bezirzen

  1. To bring to an end, to correct – abstellen. Energiekommissar Andris Piebalgs hat schon gegen 16 Staaten Verfahren wegen Verletzung der EU-Verträge eingeleitet. Bisher mit wenig Erfolg. Allein Finnland und teilweise Österreich haben auf die Kritik aus Brüssel reagiert und Missstände abgestellt. Die meisten Länder lassen es auf eine Klage der Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) ankommen.
  2. To gain/lose sth, to incur – einfahren. Recep Tayyip Erdogan fährt hohen Wahlsieg ein. Der türkische Ministerpräsident hat seine absolute Mehrheit im Parlament verteidigt.
  3. To subjugate – unterjochen. Xerxes, Großkönig von Persien, bietet das gewaltigste Heer aller Zeiten auf, um das kleine Griechenland endlich zu unterjochen.
  4. To get a foothold – festen Fuß fassen. Im Verlauf von acht Jahren (58-49 v. u. Z.) eroberten die Römer ganz Gallien; sie setzten sogar nach Britannien über, konnten dort aber nicht festen Fuß fassen. *** Touristen werden von einem konkurrenzfähigen Markt profitieren, jetzt wo ausländische Reiseagenturen festen Fuß gefaßt haben.
  5. Wheelings and dealings – die Machenschaften. Die Ermittler waren einem Menschenhändlerring auf der Spur. Doch als sie kürzlich in dieser Sache 14 Brandenburger und Berliner Wohnungen bei einer Razzia durchsuchten, stellten sie fest, dass offenbar auch ein Polizist in die kriminellen Machenschaften verwickelt ist.
  6. Self-deception – die Selbsttäuschung. So bewirkt das Entsetzen über die versuchten Anschläge in London und Glasgow im Westen einen kollektiven Wahrnehmungsschub: Das globale islamistische Terrornetz kennt keine ethischen, sozialen, ethnischen oder methodischen Grenzen. Alles ist bei allen und überall denkbar. Wer bis zur letzten Woche geglaubt hat, es gäbe im militanten Islamismus mentale Barrieren, muss sich eine naive Selbsttäuschung eingestehen.
  7. To wear out – aufreiben. Unsere Taktik ist die des Partisanenkampfes, die den Feind aufreibt, bis zu dem Tage, wo die allgemeine Gegenoffensive ihn für immer vertreiben wird. *** Entweder Job und Partnerschaft oder Partnerschaft und Kinder oder Kinder und Job, aber alle drei Aspekte zusammen, das gibt es nur selten, das sind die ganz großen Ausnahmen«, sagt sie. Womöglich gibt es Argumente und Beispiele gegen diese These, aber an diesem späten, verregneten Abend fallen ihr nur Frauen ein, die sich entschieden haben, auf eines zu verzichten, oder die sich in ihrem Alltag zwischen Job, Kindern und Partnerschaft aufreiben.
  8. To be the spitting image of – sich jm/einer Sache aufs Haar gleichen. Heinz K. (Name geändert), 27 Jahre alt, und Sebastian H. (Name geändert), 31 Jahre alt, schilderten schonungslos ihren Werdegang hin zu vielfachem Drogenmissbrauch, Gewalt und sozialem Verfall. Waren die Beiden in ihrem Erscheinungsbild und Auftreten völlig unterschiedlich, so glich sich ihr Weg hinein in die Drogensucht und die Kriminalität nahezu aufs Haar.
  9. Shyness, inhibitions – die Scheu. Der „Ärztinnen-Dienst für weibliche Missbrauchs-Opfer“ am Dornbirner Krankenhaus soll Frauen die Scheu davor nehmen, sich nach einer Vergewaltigung untersuchen zu lassen
  10. To bewitch – bezirzen. Speed-Dating ist eine moderne Art des Kennenlernens: Je sieben Minuten haben die Teilnehmer Zeit, ihr Gegenüber zu bezirzen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: